Abbindephasen des Gipses

Die Zeitphasen sind beispielhaft anhand unseres Produktes BonDur® M angegeben. Bei anderen Gipsen sind andere Zeitenphasen normal.
Bitte beachten: Der Abbindeprozess beginnt immer, sobald Gipspulver und Wasser zusammenkommen.
Hier sei aber auch erwähnt, das die Reaktion noch bis zu 36 Std. nach Anmischbeginn laufen kann, wobei diese nach den ersten drei Stunden nicht mehr zu merkbaren Veränderungen führen.

 

1 Anmischphase    

1.1 Vormischen

 

Gips und Wasser werden vorgespatelt und im Anmischbecher in das Vakuumrührgerät eingesetzt.

00.00 – 00.15

 

1.2 Rühren

 

Das Vakuumrührgerät verrührt den Gipsbrei

 

00.15 – 01.30

 

2 Gießphase    

2.1 Feingießen

 

Mittels feinem Spatel werden Gipsbreitropfen in die Stumpfbereiche des Abdrucks eingebracht.

01.30 – 02.00

 

2.2 Gießen

Mittels großem Spatel wird die Form mit Gips aufgefüllt und dabei vibriert um Blasenbildung zu vermeiden.

02.00 – 02.30

 

3 Modellierphase

Das Modell, bekommt eine knetmassenartige Konsistenz.
Die überschüssigen Ränder werden mittels Spatel entfernt und das Modell ruht

03.30 – 05.00

 

4 Abbindephase    

4.1 Vorabbinden

Das Modell, bekommt eine knetmassenartige Konsistenz.
Die überschüssigen Ränder werden mittels Spatel entfernt und das Modell ruht

05.00 – 09.00

4.2 Abbinden

Das Gipsmodell wird heller und es entwickelt sich eine glatte
Oberflächenstruktur, wobei die Temperatur weiter ansteigt.

09.00 – 14.00

4.3 Abbindeende

 

Im Modell sind nun klar Poren und Struktur zu erkennen wobei die Temperatur sinkt.

14.00 – 20.00

5 Aushärtephase

Das Modell wird kühl und baut Anfangshärte auf

20.00 – 30.00

6 Entformen

 

Das Gipsmodell wird aus der Form gelöst und muß
nun zum Aushärten ca. 2 Std. ruhen.

30.00 – 150.00

 

Kontakt

Wiegelmann Dental GmbH
Landsberger Straße 6
D 53119 Bonn

Tel.: +49 (0) 228/ 98 79 10
Fax: +49 (0) 228/ 98 79 119

Mitglied bei

Mitglied bei

Login

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.